Zum Hauptinhalt springen

Waldschutz ist Klimaschutz

Konsequenter Klimaschutz:

  • erneuerbare Energien vorantreiben
  • Verkehrswende JETZT

Der Lennebergwald im Mai 2020: eine traurige Mahnung, um was es geht, wenn wir GRÜNEN von konsequentem Klimaschutz sprechen. Das Luftbild zeigt, dass weite Teile des Lennebergwaldes bereits abgestorben sind. ► mehr: Ist der Lennebergwald noch zu retten?

Ausbau erneuerbarer Energien ist Klimaschutz

Ich bin überzeugt: Klimaschutz in Rheinland-Pfalz braucht den konsequenten Ausbau der erneuerbaren Energien. Nur so ist Klimaneutralität bis 2035 zu erreichen.

Wir GRÜNE wollen die Photovoltaikleistung bis 2030 mindestens verdreifachen:

  • Photovoltaikanlagen auf Neubauten als verpflichtender Standard
  • Solarcarports spenden Schatten auf vorhandenen Parkplätzen in kommunaler Hand, von Supermärkten und Unternehmen.
  • Verbindung von Photovoltaik und Landwirtschaft: Agro-PV-Anlagen immer dort, wo Doppelnutzung des Bodens angebaute Kulturen vor Witterungsschäden schützt und den Artenschutz stärkt.

Wir GRÜNE wollen die Leistung aus Windkraft bis 2030 verdoppeln:

  • Repowering - Neue, leistungsfähigere Anlagen ersetzen in die Jahre gekommene Windkraftanlagen
  • Ausbau der Windenergie auf Sonderflächen, zum Beispiel entlang von Autobahnen und Bahntrassen
  • Naturverträglicher Ausbau vor allem auf geschädigten Waldflächen in Wirschaftswäldern

Regernative Energien vor Ort – Ausbau nicht um jeden Preis

Immer wieder werden wir GRÜNEN vor Ort gefragt: Warum seid ihr gegen ein PV-Feld auf den 80 Hektar großen Ingelheimer Allmendflächen, die die SPD-Stadtratsfraktion fordert?

Ganz einfach: Weil guter Boden und Naherholung für Bürgerinnen und Bürger nicht gegen die von uns geforderte Energiewende ausgespielt werden darf:

Für uns GRÜNE

  • haben versiegelte Flächen Vorrang beim Ausbau erneuerbarer Energien.
  • darf guter landwirtschaftlicher Boden nicht vernichtet werden.
  • zeigt sich gerade in der Corona-Krise, wie wichtig der Erhalt und Ausbau von Naherholungsflächen ist.

Fazit:

GRÜNES Ziel für Rheinland-Pfalz ist eine klimaneutrale Gesellschaft bis 2035. Damit stehen wir zur Verpflichtung durch das Klimaabkommen von Paris und orientieren uns an dem Bericht des Weltklimarates zum 1,5-Grad-Limit.